Über uns

Shitoryu-Karate-Do

Shitoryu – einer der „vier großen“ heute gepflegten Karatestile (Shitoryu, Shotokan, Wadoryu, Gojuryu) – wurde von Soke Kenwa Mabuni (1889 – 1952) gegründet.

Dieser traditionelle Karatestil verbindet weiche und harte Kampftechniken – Schlag-, Tritt-, Block-, Hebel- und Wurftechniken im Zusammenspiel von „Aufnehmen“ und „Weiterleiten“ der Energie des Angriffs – unter bewusstem Einsatz der Atmung.

Effektivität der Technik und Schutz der Gesundheit werden gleichermaßen gefördert: künstlich tiefe, gelenkschädigende Körperstände werden vermieden und natürliche, reale Abwehrtechniken werden in steigernder Präzision, Geschwindigkeit, Kraft und Spontanität geübt. Wir trainieren Körper und Geist aus demselben Schatz der Tradition des Shitoryu, den unsere Meister aus Okinawa uns überliefert haben.

Unser Karate steht in direkter Traditionslinie zum Stilgründer über dessen Sohn Nidaime Soke Kenei Mabuni, 10. Dan, und seinen Schüler Shihan Carlos Molina, 8. Dan, der Shitoryu-Karate in Deutschland vor über 30 Jahren eingeführt hat. Seitdem hat das Shitoryu im Deutschen Karate Verband breite Anerkennung gefunden und ist heute auch im Sportkarate bei Wettkämpfen zunehmend repräsentiert.

Das Karate-Training führt nicht nur zu körperlicher Fitness sondern zu einer Weiterentwicklung der gesamten Persönlichkeit: Sicherheit, Entschlossenheit, physische und psychische Kraft, Mut und Bescheidenheit, Einsatz, Disziplin, Geist, Herzlichkeit, Hilfsbereitschaft, Verantwortung, Zuverlässigkeit, Geduld gehören zum garantierten Trainigseffekt. Doch am Anfang steht das Üben…